Der Auftritt bei „Die Höhle der Löwen Schweiz“ war ein grosser Erfolg für Appentura. Unser Gründer Stefan Flück nutzt die Gelegenheit, Danke zu sagen.

Es ist bereits eine Woche her, seit ich mich in die „Höhle der Löwen“ auf TV24 gewagt habe. Rund um die Sendung stand ich persönlich häufig im Mittelpunkt. Ich darf auf grossartige Unterstützung zählen, die alles erst ermöglicht hat. Ich möchte deshalb die Gelegenheit nutzen, ein grosses „Danke!“ auszusprechen.

  • Viele Leute haben in den letzten Jahren intensiv mitgearbeitet. Zwei Team-Mitglieder möchte ich aber besonders hervorheben: auf Martin und Caro kann ich seit rund 3 Jahren täglich zählen – auch in hektischen und schwierigen Zeiten. Herzlichen Dank für euren Einsatz!
Team Appentura 2018
Das Team ist ein entscheidender Faktor zum Erfolg
  • Die Appentura-Geschichte hat bekanntlich am Startup Weekend in Bern begonnen. Eine wichtige Rolle hatte damals Matt. Wusstest du, dass er dort unser Logo, welches wir heute noch verwenden, gestaltet hat? Auch Bastian habe ich dort kennen gelernt – er hat danach den ersten Prototyp entwickelt, die Basis für unsere heutige Lösung. Danke, dass ihr schon damals an die Idee geglaubt habt!
  • Die moralische und tatkräftige Unterstützung der Familie ist eine unbezahlbare Hilfe für einen Gründer. Sei es durch Hütedienst, um mal zusätzlich arbeiten zu können. Ein kurzfristiger, wichtiger Termin? Die Eltern springen ins Auto, der Sohn hüpft freudig. Oder die Schwiegereltern starten ihre mehrstündige Reise zu uns morgens um 6 Uhr statt am Mittag. Und auch auf die Geschwister ist Verlass. Dieser Rückhalt ist enorm wertvoll – merci!
  • Freunde: Sie unterstützen, helfen aus und haben Verständnis, dass man etwas weniger Zeit hat, als vor der Gründung. Merci! Es werden bestimmt wieder ruhigere Zeiten kommen…
  • Meine Partnerin: sie bekommt die Startup-Achterbahn am intensivsten mit, muss auf vieles verzichten und am meisten Verständnis aufbringen – obwohl sie selber einen sehr belastenden Job hat. Hätte ich einen „normalen“ Beruf, wäre unser Alltag sicher oft einfacher. Auch wenn man es nicht immer merkt – ich bin täglich dankbar für alles.
  • Alle Plätze der Mahogany Hall waren besetzt bei der Ausstrahlung unseres Auftritts. Es waren Leute da aus Bern, meiner Heimat Laupersdorf oder sogar aus Zürich. Leider konnte ich kaum mit allen sprechen, ich habe mich aber über jeden einzelnen Gast wahnsinnig gefreut. Merci für euren Besuch!
Public Viewing Höhle der Löwen
Freunde von Appentura verfolgten die Sendung live beim Public Viewing
  • Ich war überwältigt ob der vielen Nachrichten über die verschiedensten Kanälen. Diese positiven Feedbacks geben zusätzliche Motivation für die nächsten Etappen. Es sind einfache Nachrichten, die aber ehrlich gemeint sind und Freude machen. Danke für jede einzelne Reaktion!

In verschiedenen Momenten rund um die Sendung habe ich mich gefragt: wieso tue ich mir das eigentlich alles an? Es wurde mir wieder mal bewusst: es ist einerseits die Verantwortung gegenüber den Mitarbeitenden und all unseren Unterstützern. Aber der wichtigste Grund sind unsere begeisterten Kunden. All diese glücklichen Gesichter zu sehen sind der wahre Lohn für den ganzen Stress, die Anstrengungen und die grosse Belastung.

Deshalb bin ich froh, dass „unsere“ Löwen Bettina Hein, Jürg Marquard und Roland Brack dies genauso sehen: begeisterte Kunden sind unser höchstes Ziel. So sind auch die Mitarbeiter zufrieden und unsere Startup-Geschichte kann erfolgreich weitergehen.

Deal in der Höhle der Löwen
Die Löwen unterstützen die Vision von Appentura: glückliche Kunden stehen auch weiterhin im Zentrum

Übrigens: Bereits heute Abend (Dienstag, 18. Juni 2019) wagt sich mit Alberto von DesignYourBike wieder ein Berner Gründer in die „Höhle der Löwen“. Deshalb gibt es erneut ein Public Viewing. Alle Details gibt es unter www.hoehle-der-loewen-bern.ch.