Martin erzählt, wie er den Start eines Appentura-Erlebnisses beobachtete…

Weil meine Tochter und ihr Gotti am gleichen Tag Geburtstag haben, kriegten sie dieses Jahr eine Appentura Überraschung als gemeinsames Geschenk – und da wir als Startort unser zu Hause festgelegt hatten, durfte ich zum ersten Mal aus nächster Nähe beobachten, welche Aufregung und Spannung eine Appentura Überraschung mit sich bringt.

In der Überraschung war auch einiges drin: ein Escape Game, ein Mittagessen, Bowling und zum Abschluss Kaffee und Kuchen. Doch von all dem wussten die beiden natürlich nichts.

Donuts und andere US-Amerikanische Spezialitäten

Erst mal entspannen

Zur abgemachten Zeit stand das Gotti bei uns vor der Tür um meine Tochter abzuholen. Gespannt schauten die beiden ins Smartphone um zu sehen, was denn der erste Schritt in ihrem Abenteuer sein würde – der erste Schritt: erst mal durchatmen und gemütlich und ausgiebig Frühstück essen.

Wie wir dann so zusammen bei Kaffee, Heisser Schokolade und Gipfeli am Tisch sassen, konnte ich beobachten, wie langsam die Nervosität der beiden Geburtstagskinder stieg – was wohl als nächstes passiert? Wo es wohl hingeht? Ists aber auch sicher nichts gefährliches?

Auch diese beiden ‚Gwundernasen‘ möchten nur zu gerne wissen, was heute noch Spannendes passiert

Die Spannung wächst

Mit jeder Minute wurde es auch klar, wen von den beiden die Nervosität und Spannung am meisten gepackt hatte – nämlich das Gotti. Es war amüsant zu beobachten, wie eine sonst recht besonnene erwachsene Frau in kürzester Zeit zu einem vor Spannung fast platzenden Kind verwandelt wurde, derweil das jugendliche Patenkind versuchte die Façon zu bewahren.

Als die beiden dann davonzogen um sich in ihr Abenteuer zu stürzen war es beinahe so, als würde man zwei verspielte Hündchen von der Leine lassen.

Eine Überraschung von Appentura halt – mehr als nur ein Erlebnisgeschenk, viel mehr.