Alex und Lou lösten kürzlich ihr Geburtstagsgeschenk ein, ein Appentura-Erlebnis. Voller Spannung und ohne zu wissen, was sie erwartet, machten sich die beiden auf den Weg. Erfahre, was die beiden alles erlebten…

1.Stopp: Escape Game zum Thema Mafia

Alex und Lou starteten ihr Erlebnis zu Fuss in Solothurn. Nach einem kurzen Spaziergang erreichten sie ihr erstes Ziel – AdventureRooms. Auf ihre Namen war ein Escape Game gebucht. Passend zum Thema “Mafia” warfen sich die beiden in entsprechendes Outfit. Dann wurden sie eine Stunden in einen Raum eingesperrt und mussten Hinweisen folgen und Rätsel lösen, um wieder aus dem Raum zu entkommen. Ein modernes Detektivspiel an dem die beiden sehr viel Spass hatten.

Mittagessen im Restaurant

Erlebnis-Pause zum Mittagessen

Kulinarische Verschnaufpause

Noch voller Adrenalin vom Escape Game, wurden die beiden anschliessend zum Restaurant Cantinetta Bindella geführt. Dort war für sie bereits ein Tisch reserviert und sie durften sich nach Lust und Laune eine leckere Stärkung auswählen und etwas Energie tanken. Diese konnten sie auch gut gebrauchen; schliesslich war ihr Erlebnis danach noch nicht zu Ende …

 

Lasertag spielen

Alex und Lou beim Lasertag

Räuber und Poli

Nach einer kurzen Reise mit Zug und Bus landeten Alex und Lou bei der Lasercity in Biel. Bei einer Runde Lasertag, einer modernen Art von Räuber und Poli mit Laserpistolen, konnten sich die beiden nochmals so richtig austoben.

Die Spannung vor dem „weiter“ drücken war kaum aushaltbar

Ob Alex und Lou das Erlebnis gefallen hat? Am besten beantworten sie das gleich selbst: “Es war wirklich super und ein tolles Erlebnis. Mal was ganz anderes. Die Spannung vor dem „weiter“ drücken war kaum aushaltbar. Auch die Organisation klappte einwandfrei!”.

Möchtest auch Du jemanden überraschen und ein besonderes Erlebnis für ihn zusammenstellen? Erstelle Deine eigene Kombination aus den vielen tollen Aktivitäten unseres Erlebniskatalogs: shop.appentura.ch